Black Day

Live Spiel von Schüler*innen der NMS Lehen, gold extra und dem MediaLab der Universität Mozarteum

Premiere: 19.3.2020, 18:00 ARGEkultur Salzburg, im Rahmen von Digital Spring

Weitere Aufführung: 20.3.2020, 10:30, ARGEkultur Salzburg

Black Day ist eine Serie von drei Live-Spielen, die es in sich haben: Betritt mit uns ein Gruselhaus, entfliehe den heimtückischen Fallen einer irren Schule oder finde dich als Influencer*in im Dschungel zwielichtiger Produkte zurecht. Wir entführen die Spieler*innen in eine Welt, die Elemente von Brettspiel, Adventure, Medienkunst und Comic mischt. Die Schüler~innen haben dafür ein ganz eigenes Spielformat, jenes des Game-Comic entwickelt.

Stand By ist die Devise in diesem Spiel, in dem sich niemand sicher sein kann. Zuschauer*in oder Spieler*in? Die Rollen sind schnell vertauscht! Spieler*innen würfeln um ihr Leben und gemeinsam mit dem Publikum wird geraten, abgestimmt und sich herausgefordert.

Dieses „Battle Royal“ der anderen Art wurde von Schüler*innen der NMS Lehen gemeinsam mit den Medienkünstler*innen Sonja Prlić und Karl Zechenter und dem Medien- und Kulturpädagogen Iwan Pasuchin entwickelt.

Black Day ist ein Teil des Forschungsprojekts schnitt # stellen – eine Zusammenarbeit des MediaLab der Universität Mozarteum Salzburg und der Künstler*innengruppe gold extra. Künstler*innen und Schüler*innen arbeiten dabei auf Augenhöhe an gemeinsamen Spielprojekten und forschen zu den Wechselwirkungen und Synergiepotenzialen von Medienkunst und medienkulturellen Alltagserfahrungen von Jugendlichen.

schnitt # stellen wurde mit dem European Youth Culture Award 2019 ausgezeichnet.

Eine Koveranstaltung von gold extra, MediaLab des Mozareum Salzburg und ARGEkultur

Gefördert von Land Salzburg und Stadt Salzburg

Logo Land Salzburg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ArtTags
Description
Mixed Reality Game

DEMNÄCHST

Recent Events

Audio

Latest Photos

Press material

Downloads

Featuring