Interview mit Sonja Prlic: Das Handy als Moment der Erzeugung von Utopien in participate 10/2019

In der Ausgabe 10/2019 des E-Journals des Programmbereichs Zeitgenössische Kunst und Kulturproduktion des Schwerpunkts Wissenschaft und Kunst (Universität Salzburg und Mozarteum Salzburg) ist ein Interview, das Dilara Akarçeşme und Timna Pachner mit Sonja Prlić von gold extra führten, erschienen:

Dilara Akarçeşme //Timna Pachner //Sonja Prlić: Das Handy als Moment der Erzeugung von Utopien, in participate 10/2019, AUSGABE 10: „OPEN UP! II – Kulturelle Teilhabe in der Praxis“, 74-82

Projekt