Haus der Verantwortung – eine Ideensammlung mit Andreas Maislinger

  • Haus der Verantwortung (c) hrb.at
  • (c) tobham
  • (c) tobham
  • (c) tobham
  • (c) tobham
  • (c) tobham
Date

Haus der Verantwortung - eine Ideensammlung mit Andreas Maislinger

Andreas Maislinger ist seit einigen Jahren engagiert, den Geburtsort von Adolf Hitler in ein Haus der Verantwortung umzugestalten. Einen Kernpunkt bildet dabei der Wunsch einen Ort des offenen Austausches und des Dialogs zu etablieren.

Gerade das Gedenkjahr 2018, in dem wir an das Ende des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren und den Anschluss und die Novemberpogrome vor 80 Jahren erinnern, bietet Anlass dazu, die Erinnerung an den Holocaust so zu gestalten, dass er von immer neuen Generationen verstanden wird.


Die Veranstaltung bietet eine Auseinandersetzung über den Umgang mit Denkmälern. Sie sind – wie beispielsweise die Stolpersteine – wichtige Orte der Erinnerung. Zugleich braucht es auch eine aktive Beteiligung, in der sich Erinnerung an TäterInnen und Opfer mit eigenen Lebenserfahrungen und Hoffnungen verbinden lässt.
Wie kann das geschehen? Welche Rolle können Kunst und Kultur im aktiven Ineinander von Erinnerungskulturen und Gestaltungsprozessen von Gegenwart und Zukunft spielen.

gold extra lädt zusammen mit Andreas Maislinger zu einer Ideensammlung, was mit, um, aus, wegen Hitlers Geburtshaus in Braunau gemacht werden kann.

 



Wir bitten aufgrund der beschränkten Raumkapazität um Anmeldungen: office@goldextra.com

gold extra Studio (Nr. 20; 2. Stock)
c/o Künstlerhaus
Hellbrunnerstraße 3
5020 Salzburg