Open Studio: Krankenhaus, Roboter, Frankenstein

  • image1
Date

Karl Zechenter und Sonja Prlic präsentieren die Arbeit an ihrem neuen Roboter-Frankenstein-Krankenhausthriller


„Such were the professor‘s words, I will pioneer a new way, explore unknown
powers, and unfold to the world the deepest mysteries of creation.”

(Mary Shelley, Frankenstein)

In einer Welt ohne Menschen bleiben Roboter zurück, die operiert, analysiert und Fieber gemessen haben und nun durch leere Krankenhausflure rollen. Es war eine schöne Verbindung: Menschen gehen kaputt, Roboter nähen sie in Krankenhäusern wieder zusammen. Was aber wenn keine mehr zum Reparieren da sind? Und: Warum sich dann nicht selbst einen bauen? Diese Frage erforscht gold extra mit dem Robotertheaterstück Frankenstein.
 

Im letzten weihnachtlichen Open Studio von gold extra präsentieren Sonja Prlic und Karl Zechenter gemeinsam mit Walter Schacherbauer die Arbeit an diesem ultimativen Krankenhaus-Musical-Thriller.
 

Es darf sich auf einen schaurig-schönen Adventabend mit einfühlsamen Maschinen, Gothic-Horror und erfrischenden Wintergetränken gefreut werden.
 

Termin: 12.12., 19:30, Künstlerhaus, Werkstatt

Projekt