Litfass-Eule

  • Litfass-Eule
Date

Noch bis Ende August kann in Salzburg am Franz-Josef-Kai 39 Reinhold Bidner´s "Litfass-Eule", die im Rahmen der Ausschreibung "Kunstlitfaßsäule" ausgewählt wurde, betrachtet und gelesen werden.
Die "Litfass-Eule" sieht und hört gerne alles. Demnach möchte diese Kunst-Litfaßsäule auf das Thema Überwachung und die damit einhergehende Einschränkung von Grund- und Freiheits-Rechten hinweisen. Beim “smarten” Umgang mit allzu beliebt gewordenen Devices und Apps vergessen wir gerne darauf, wie sorglos wir mit diesen umgehen, wie präzise uns diese tracken und überwachen, und wie viele Spuren wir tagtäglich im digitalen aber auch realen Raum hinterlassen.
Stets mobil, stets online, stets “connected” ist Segen und Fluch zugleich, bedeutet einerseits noch nie dagewesene Möglichkeiten und Potentiale, andererseits bringen heutige mobile Annehmlichkeiten neue Gefahren mit sich und werfen zahlreiche kommerzielle sowie (sicherheits-)politische Fragen auf, an die diese Litfaß-Eule/-Säule erinnern möchte.