Tools of Subversion, die Game-Installation gegen Hate Speech wird zwischen 2. und 4. Mai erstmals auf der re:publica Berlin präsentiert.
Georg Hobmeier spricht in diesem Talk an der Universität für Angewandte Kunst in Wien über aktuelle gold extra Projekte.
Im Rahmen der Langen Nacht der Forschung 2018 präsentieren Sonja Prlic und Karl Zechenter gemeinsam mit Iwan Pasuchin das Projekt "Schnittstellen" am Mozarteum Salzburg.
Im Rahmen von "In sichtbare und unsichtbare Ordnungen eingreifen" hält Sonja Prlic den Workshop "Füttere den Troll und lass ihn platzen! Wie Medienkunst auf Hate-Speech reagieren kann - witzig, feministisch, subversiv".
Reinhold Bidner spricht am 21.3. 2018 bei den Mobility Builders in Wien (Museumsquartier - Raum D, 19.30), Themen des Abends:  Progressive Web Apps, Block Chain und Mixed Reality.
Wie können Medienkunst und Computerspiele auf Hasskommentare und mediale Hetzkampagnen reagieren? In diesem Vortrag berichten Sonja Prlić und Karl Zechenter von aktuellen Debatten zu Hate Speech und ihrem Umgang mit diesen Fragen.
Reinhold Bidner ist diese Woche bei folgenden Film- und Animations-Festivals vertreten: "Until we coleidescape" bei: Diagonale Graz und Internationales Kurzfilmfestival Landshut "Ex Terrat" bei: Monstra - Lisbon Animated Film Festival
Totem´s Sound, 2014 für das Ethnologische  Museum Berlin entwickelt, wird im Rahmen der Veranstaltung  „Das Humboldt Forum auf der ITB Berlin (Internationale Tourismus-Börse)" von 7. bis 11.3. 2018 im Messegelände Berlin gezeigt.
SHOOT NOT SHOOT 2.3. 2018, LIKELIKE Gallery, Pittsburgh
VR-Open-Studio
VIRTUAL REALITY IM OPEN STUDIO In diesem Open-Studio werden  anhand gold extra´s momentaner Experimente im Bereich "Documentary VR" aktuelle Virtual-Reality Entwicklungen erörtert und in gemütlicher Runde diskutiert. U.a. wird Georgi Kostov (Experte für VR und AR, FH Hagenberg) über seine Erfahrungen in diesem Bereich sprechen.
Während Tobias Hammerle in Graz in Doppelfunktion Projekte von Causa Creations und gold extra vorstellte, verschlug es Georg Hobmeier mit einer ähnlichen Mission ins ferne Remscheid.
Round Table - Citizen Science in the context of critical art and cultural mediation with young people
Flucht und Spiel
Flucht und Spiele
Tools of Subversion wurde beim Community Event von "Das Nettz - Vernetzungsstelle gegen Hate Speech" für eine Förderung ausgewählt. Danke an die Community fürs Voten und eure Stimmen!
"Zivilcourage" ist ein künstlerisches Vermittlungsprojekt zum lebendigen Erleben von Geschichte. Im Rahmen eines Outreachprojeks des Haus der Geschichte, Wien, setzen sich das Museum Fronfeste, gold extra und Studio West mit dem oft gefeierten, aber selten geübten Begrff auseinander.
Ein Dezembermorgen. Ein Bus. Unbekannte Menschen, unbekannte Orte und die Frage: "Wo um Himmels willen geht es als nächstes hin .. und wo sind wir eigentlich?" Um Douglas Adams zu zitieren: Don't Panic. The Secret Journey. Eine Fahrt ins Ungewisse - nur mit Voranmekdung unter: office@goldextra.com Ein Projekt mit Tobias Hammerle, Karl Zechenter, Sonja Prlic und Reinhold Bidner
From Darkness wird bei den Art Game Demos in Lyon gezeigt, eine Veranstaltung im Rahmen des Nuage Numérique Festival, die künstlerische Spiele zum Thema Grenzen und Migration präsentiert. Art Game Demos
In the last years performance has taken a great influence from digital forms of story telling such as video games. Ancient dramaturgical techniques have been merged with new ways of interactivity, creating meaningful real world experiences.
From Darkness wird beim Wiener Filmfestivals THIS HUMAN WORLD gezeigt. Am 1. Dezember halten wir einen Vortrag über Hintergründe zum Projekt und Social Impact in der Gaming Szene.
Am 1. Dezember pitchen wir unser Projekt "Tools of Subversion" beim Community Event von Das Nettz - Vernetzungsstelle gegen Hate Speech. Das NETTZ - Community Event zur Vernetzung gegen Hate Speech  
Können Applikationen, Spiele und VR Erfahrungen "übersetzen" und Bewusstsein für soziale Probleme und deren Lösungsansätze schaffen? Auf Einladung des Goetheinstitutes Chile hält Tobias Hammerle zwischen 23. und 28.11 mehrere Talks, unter anderem an der Universität Santa Maria in Santiago.
Wir freuen uns über die Einladung zu einem Vortrag am Goethe Institute Lima, Peru. Tobias Hammerle spricht zum Thema: 
Das Open Studio widmet sich dem Thema Hate Speech im Netz und der Frage, wie Medienkunst darauf regieren kann. Subversiv, witzig, feministisch?
„The Why Cycle“ - Visualized Thoughts on Animation in Austria  
Wie können Künstlerinnen und Kulturschaffende mit Schülerinnen kulturell unter Einbezug von Medien arbeiten? Wie werden Lehrerinnen auf diese Herausforderungen vorbereitet um sich auf kreative Prozesse im Kontext kultureller und digitaler Bildung einzulassen?
Tobias spricht am Institut Altazor (Tijuana, Mexico) über Medienkunst und aktuelle gold extra Produktionen.
OPEN STUDIO, 16.10. 19h im gold extra Studio, Künstlerhaus
The Fallen wird bei der Poznan Game Arena (Polen) ausgestellt. 06.-08.10. 2017
Reinhold wird von 3. bis 8. Oktober 2017 beim Internationalen Animationsfilm-Festival Anim´est in Bukarest vertreten sein, sein Film "Ex Terrat" läuft dort in der International Short Film Competition. Darüberhinaus wird er im Rahmen eines Talks/Präsentation einerseits über seine Animations-Experimente sprechen, anderseits aber auch gold extra´s Games-Projekte vorstellen.
gold extra ist mit den Spielen From Darkness und The Fallen auf der Spielemesse Play Austria vertreten. Let's play, Austria!
Unser Spiel From Darkness über ostafrkanische Lebensrealitäten wird in der Games and Playful Media Ausstellung der  A MAZE. / Johannesburg gezeigt und ist für einen A MAZE Award nominiert. Games and Playful Media exhibition
Aktuelle Screenings von Reinhold´s Animationsfilmen: 9.9. und 11.9. 2017: "Until we coleidescape" beim Ars Electronica Animation Festival 12.9. 2017: "Ex Terrat" bei "Rooms of our Time", Salzburger Kunstverein 31.8. bis 17.9. 2017: "Ex Terrat" beim Portobello Filmfestival London
gold extra geht nach Südkorea! FROM DARKNESS und FRONTIERS sind für 7 Monate im Nam June Paik Center zu sehen.
Das Spiel "The Fallen" wird beim Wiener ReVersed Festival ausgestellt.
Reinhold Bidners Animationsfilm "Until we coleidescape" gewinnt den Visual Music Award in Gelnhausen. In Gelnhausen bei Frankfurt, wird seit zehn Jahren in Andenken an den Pionier des abstrakten Animationsfilms Oskar Fischinger ein Preis für "Augenmusik" vergeben. Der VMA ist ein Kreativ-Wettbewerb für Visualisierungen von Musik und Ton.
Der abstrakte Animationsfilm "Until we coleidescape" von Reinhold Bidner wird beim Festival International du Film d'Animation d'Annecy im Rahmen der Closing-Ceremony des Festivals gezeigt. Danke ans Österreichische Kulturforum Paris für die Unterstützung.
In den nebligen Ruinen eines zerstörten Flughhafen im vom Bürgerkrieg gebeutelten ukrainischen Osten bringt The Fallen seine SpielerInnen in einen verwirrenden Hinterhalt, der keine HeldInnen kennt.
Ist die Zeit reif für die ganze Wahrheit um Andreas Hofer? Zwischen Speck, Schnaps und rotweißrot-karierten Tischdecken enthüllen Martina Brandmayr und Karl Zechenter in dieser Lecture Performance das bestgehütete alpine Geheimnis: Wer war Andrea Hofer?
Ein Gespräch mit: Sonja Prlic, Georg Hobmeier, Abdullah Karam & Eugen Pfister  Serie zur Theorie von Digitalen Spielen 2017
Sh-Room 17 ist eine exklusiv fürs Museum für moderne Kunst Zagreb erstellte architektonische Adaption von “Shadows on Lights“: In die schwarzen Fenster des Museums dringen langsam grau-blaue planare Strukturen ein, diese werden daraufhin mit Schatten-Animationen versehen: die Illusion von Räumlichkeit und Leben hinter den planaren Fensterflächen entsteht.
Reinhold Bidner präsentiert den experimentellen Kurzanimationsfilm „Until we coleidoscape“ beim ViennaShortsFestival. „Until we coleidescape“ ist eine abstrakte Animation, die sich visuell auf harmonische Schwingungen bezieht.
Modelle künstlerischer Forschung mit: Lilia Mestre, Mariella Greil, Arno Böhler, Sonja Prlic, Anita Kaya, Elfi Eberhard, Lisa Hinterreithner
Idealismus und KulturprekariatDiskussion mit Günther Friesinger, Tristan Marquardt Johanna Wieser und Karl Zechenter Kuratiert von Marco Dinic (Interlab) und Josef Kirchner (mosaik)
Wie weit kann oder soll ein Künstler gehen? Unpraktischerweise ist diese Frage oft gar nicht philosophisch-inhaltlich gemeint. Sie spielt vielmehr darauf an, das KünstlerInnen, die ausserhalb ihres eigenen Landes arbeiten (wollen), allzuoft in direkter Folge einem Universum von Kuriositäten, Barrieren und Schwierigkeiten ausgesetzt sind.
Nominiert für den Hauptpreis!
The Fallen wird auf dem A Maze Festival, eines der renommiertesten neuen deutschen Game Festivals, gezeigt. Das Spiel The Fallen beschäftigt sich mit dem Konflikt in der Ostukraine und erinnert schmerzhaft daran, dass nach wie vor Krieg in Europa ist. Urban Spree, Revaler Straße 99, 10245 Berlin www.amaze-berlin.de Mittwoch bis Samstags,26-29- April 2017
Georg Hobmeier spricht über Art Games auf der Quo Vadis Conference
gold extra´s documentary experience FROM DARKNESS kommt nach London, und wird Teil der EGX Rezzed Leftfield Collection vom 30 März bis zum 1.Aprill 2017. Zwei der Produzenten (Reinhold Bidner & Tobias Hammerle) sind anwesend und werden ihr Möglichstes tun, Fragen zur Entwicklung, Recherche und Produktion von FROM DARKNESS zu beantworten.
Am Do. 23.03.2017 um 19Uhr wird unser neues Projekt "Future Rearview" in der Galerie Periscope eröffnet.   DOWNLOAD Future Rearview für Windows oder Mac:
Am 9.3.2017 ab 18Uhr (und darüberhinaus Talk/Diskussion um 19Uhr) präsentieren wir "From Darkness" im Rahmen von GameStage@aec "Die Kunst des Spielens" im DeepSpace des Ars Electronica Centers Linz.
gold extra bittet  zum ersten Open Studio im 2017er Jahr. Verwöhnt wird der kulturinteressierte Gast 1) voraussichtlich mit Palinka, denn 2) erzählt Reinhold an diesem Abend von seinem Tun und Lassen und Forschen im Rahmen seiner letztjährigen Art-Residency in Budapest, bei der im ständigen Wahn- bzw.
Am Übergang ein Text von André Leipold
Vortrag von Karl Zechenter bei der Game Konferenz der Ludicious Zürich: "Interactive Experiences. Crossing Boundaries For Serious Reasons"
Parallel zum Tag der Offenen Tür wird am Donnerstag die Release-Version von From Darkness im ZKM in Karlsruhe präsentiert und in die Ausstellung "Gameplay" aufgenommen.
Nach einigen Jahren der Recherche und Entwicklung ist es nun endlich so weit. Die interaktive Dokumentation "FROM DARKNESS" steht in einer Alphaversion zum Download bereit! Eine öffentliche Präsentation findet am 6.1.2017 im Zentrum für Medienkunst / Karlsruhe statt. 
Die Indie Game Website Warp Door hat "From Darkness" auf die Liste ihrer Lieblingsspiele 2016 aufgenommen! Wir sind natürlich hocherfreut, finden könnt ihr die Liste des Redakteurs Gnome hier. 
Reinhold's Animationsfilm “Ex Terrat“ wird heute beim internationalen Animationsfilm-Festival Animateka in Ljubljana gezeigt.
Für ihre Doktorarbeit zu Frontiers erhält Sonja Prlic den Award of Excellence des österreichischen Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft. Mit dem Preis werden jährlich Österreichs beste Dissertationen ausgezeichnet.
Sonja Prlic und Reinhold Bidner stellen die künstlerischen Projekte von gold extra im Rahmen des Symposiums "Bis dahin und (nicht) weiter" am Schwerpunkt Wissenschaft und Kunst in Salzburg vor.
gold extra lädt zum Spielen ein! Da wir uns in den letzten Jahren ausgiebig mit dem Medium Spiel auseinandergesetzt haben, heißen wir nun alle in und um Salzburg willkommen einen Abend mit uns zu trinken und zu zocken! Vorgestellt werden folgende Arbeiten:
Georg Hobmeier spricht am Sonntag, 20.11. auf der AdventureX, London, der Messe für narrative Spielkonzeote über dokumentarische Spiele von gold extra und seiner Firma causa creations.
Am 5.11.2016 gibt es gold extra im Rahmen des Creative Gaming Festival "Play" in Hamburg gleich bei zwei Programmpunkten zu sehen:
Der experimentelle Animationsfilm "Ex Terrat" von Reinhold Bidner gewinnt beim Budapest Short Film Festival 2016: "Best Experimental". // "Ex Terrat" - Festival List:
Tobias Hammerle gestaltet die Videos/Visuals für die im Rahmen des Beethovenfestes 2016 stattfindende Uraufführung "Voices of Spring". Neben Interviews mit Zeitzeugen aus Bahrain, der Türkei und Tunesien wird historisches Material zu einer Erinnerung und Bestandsaufnahme verwoben.
Reinhold sprach beim Ars Electronica Festival beim Expanded Animation Symposium über künstlerische Diversität im Bereich Animation. Unter anderem wird präsentierte er dort auch "From Darkness" .
Im August kann in Salzburg an der Ecke Rainerstraße - Franz Josef Straße Reinhold´s Werk, das im Rahmen der Ausschreibung "Kunstlitfaßsäule" ausgewählt wurde, betrachtet und gelesen werden.
Die momentane Fassung von "From Darkness" und "Sole City" wurden am 23.7. beim Radius Festival Vienna präsentiert.
In diesem Open Studio zu schreibenden KünstlerInnen präsentierten Doris Prlić und Sonja Prlić ihr Web:Journal We write, right? und tauchen ein in das Verhältnis von Kunst und Text.
  Unser Game "Sole City" war bei der Austrian Games Night 2016 im Museumsquartier Wien in der Electric Avenue vertreten.
Sonja Prlić hält am 7.6. im Kunst- und Mediencampus Hamburg im Rahmen der Ringvorlesung...
Präsentation im Rahmen der Ausstellung: „Von alten Schuhen leben – Strassenhändler in Tansania als Experten der Stadt“ kuratiert von Dr. Alexis Malefakis
Bei gold extra´s erstem Open Studio im Jahr 2016 präsentiert Reinhold Bidner ein paar Experimente, die im Rahmen seiner letztjährigen Residency an der Cité Internationale des Arts Paris entstanden sind.
"„Celebrate the diversity“, erzählt uns Jean Paul Mutabaruka, ruandischer Ex-Soldat und Kommandant, Friedensaktivist und Flüchtling.
Vertrauliche Dokumente der EU Kommission, Banküberfälle in Indien, Bewerbungschreiben von Opernsängern Dubai – wie erreichte uns dieses Material? Wie hängt das alles zusammen? Und tut es das überhaupt?
Unser Computerspiel wird im Rahmen der "Ausstellung Grenzparcours // Walk the line!" im Mousonturm gezeigt.
Im Rahmen des Digital Spring Festivals "Artivism" der ARGEkultur Salzburg findet in Kooperation mit dem Schwerpunkt Wissenschaft und Kunst das Forum: „Kunst-Aktivismus in Migrationskontexten“ statt.
Side by Side von Fucking Good Art
Sonja Prlic, Karl Zechenter und Tobias Hammerle stellen in einer Demo-Session unterschiedliche gold extra Projekte beim "Sonophilia Winter Retreat" vor. Sonophilia ist eine Veranstaltungsreihe im Kulturzentrum St.
gold extra gibt am 12.01.2016 beim Vienna-Game-Dev-Meetup im "Das Stockwerk - Coworking Space" einen Einblick in den Entstehungsverlauf von "From Darkness". 
Der fünfte Text Web-Journals "We Write, Right?" ist nun online: The Deadpan Projectionist von Achim Lengerer
Markus Brandt präsentierte das Robotertheater Frankenstein beim Festival "Cafe Neu Romance", dem weltweit ersten internationalen Roboter Performance-Festival in Prag.
Lilo Nein (Wien/Den Haag) ist bildende Künstlerin und arbeitet mit und über Performance im Verhältnis zu Texten und anderen Medien.
Das neue Robotertheaterstück des Salzburger MedienkünstlerInnen-Kollektivs gold extra.Uraufführung in der Arge Kultur im Rahmen des Open Mind Festivals 2015 "Ich ist eine Andere"
Computerspiele zeichnen sich oft vor allem durch ihre visuelle Aesthetik aus. Die Ausstellung zeigt eine Auswahl von Einzelbildern, die in Museumsqualität ausgearbeitet wurden.
Mit einer Spielestation und Hintergrundmaterial aus der Recherche präsentieren wir unser neues Computerspiel im Kunstraum enter, Schwerpunkt Wissenschaft und Kunst, Salzburg.
gold extra zeigt From Darkness auf der Gamestage Linz! Ausserdem sind weitere Projekte wie das Adventure Totem's Sound zu sehen. Mit dabei sind auch die Kollegen von Causa Creations, welche ebenfalls Stück aus ihrem Social Awareness Games Repertoire zeigen.
Von 17.09. bis 17.10. 2015 wird unser neues Computerspiel From Darkness in der Galerie pro arte in Hallein ausgestellt.
Ausstellung unserer beiden Computerspiele im Rahmen der Ausstellung GLOBALE: Global Games im Medienmuseum ZKM Karlsruhe.
Präsentation und Diskussion über multidisziplinäre Herangehensweisen in den Zwischenräumen von Kunst, Politik, Gesellschaft und Technologie.
Georg Hobmeier präsentiert am 10.7. im Museumsquartier das Spiel Totem's Sound, das vom 20.9. 2014 bis zum 5.2. 2015 im Ethnologischen Museum Berlin ausgestellt war.
Eine Veranstaltung für Künstlereltern, Kinderlose, Kinder und KünstlerInnen, die noch immer Eltern werden wollen:
Das mehrfach ausgezeichnete Computerspiel "Frontiers", das sich mit der Situation an Europas Außengrenzen beschäftigt, wird ab heute im MAK im Rahmen der Vienna Biennale ausgestellt.
Die "Local Crisis Machine" und Computerspiele von gold extra werden im Rahmen der Ausstellung Junge Kunst International "Kunst versus Design" im Offenen Haus Oberwart ausgestellt.
Georg Hobmeier präsentiert das Computerspiel From Darkness im Hafen 2, Offenbach (D) im Rahmen des Festivals "Urban Africa".
Sonja Prlic und Reinhold Bidner forschen in diesem Open Studio nach Salzburg-Bildern, in denen sie dem Vergessenen, Magischen, Verdrängten oder Sentimentalen auf den Grund gehen.
Karl Zechenter und Sonja Prlic laden zu einem Salon über Spiele in der Kunst mit ausgewählten trinkbaren Beispielen ins Atelier von gold extra ein...
Der neueste Text des Web Journals "We Write, Right?" ist nun online: Confessions of an Overworked Artist von Brandon LaBelle
Der neue Text "On the Process of Becoming Silent and Listening" von Esther Venrooy ist nun online.
Double Trouble - The Ambiguous Question
Und was machen wir? Zur Verantwortung von KünstlerInnen bei Konflikten und Kriegen
gold extra bei Multiple Memories - Erinnerungskulturen der Migration
Präsentation der ersten Stationen des neuen Computerspiels von gold extra
Georg Hobmeier spricht über die Entwicklung des Spiels Totem's Sound.
Import/Export im Leben von Kunst- und Kulturschaffenden
Bureau du Grand Mot besuchen uns im gold extra Atelier im Künstlerhaus.
Wir präsentieren den aktuellen Entwicklungsstand von "From Darkness" im Rahmen der Eröffnunsveranstaltung "Wissenschaft und Kunst" an der Universität Salzburg.
Eröffnung der 3-monatigen Ausstellung und Spiel-Präsentation im Ethnologischem Museum Berlin.
Präsentation von Frontiers im Rahmen der Ausstellung "Schwindel der Wirklichkeit" der Akademie der Künste, Berlin.
14.9. 2014, 19.00 - Talk Im Rahmen der Schmiede Hallein Von Menschen, Tieren und anderen Monstren - Talk, Work in Progress-Präsentation
Beim Video "Soon" von Reinhold Bidner geht us um eine personifizierte Version des legendären Gitarren-Effektkästchens "BigMuff", das von der Band durch die Stadt Berlin geschickt wird und vom Tour-Alltag erzählt.  
Eine neue, installative Version der Arbeit I Work As bei DOK NÖ in St. Pölten
aus der Reihe: „gold extra zu Gast bei" Diskussion zum Projekt Revolting Bodies
Im Rahmen des Basics Festival präsentiert gold extra „Frankenstein“
Die Künstlergruppe gold extra arbeitet von Salzburg aus an Projekten zwischen neuen Technologien, Medien und gesellschaftspolitischen Themen. Im Moment entwickeln sie...
Die Apotheose
Galerie 5020 Mo., 13.1. 2014 - 19h Die Apotheose von gold extra
Karl Zechenter und Sonja Prlic präsentieren die Arbeit an ihrem neuen Roboter-Frankenstein-Krankenhausthriller
Ein Workshop, ein Laboratorium, ein Experiment, bei dem wir an drei Tagen eine Choreographie für den öffentlichen Raum im Ausnahmezustand entwickeln. Von Georg Hobmeier mit Ioanna Kampylafka und Synes Elischka.
2.11. 2013, 17:00: Präsentation von Frontiers am Deutschen Theater Göttingen im Rahmen des Festivals Neue "Heimat". Deutsches Theater Göttingen, DT-Keller
Thema: Spiegel im Spiegel. Reinhold Bidner präsentiert seine aktuellen Arbeiten im Open Studio.
23.10.-4.11. 2013: Ausstellung von Frontiers im Rahmen der Reihe "Die Waffen nieder!" im Mozarteum Salzburg.
Frisch aus der Produktion präsentiert gold extra in Hallein erstmals die Prototyp-Levels des neuen Computerspiels "From Darkness".
28.07.2013, 19:00, Ort: Schloss Goldegg - Vernissage der Local Crisis Machine in Goldegg. Ausstellung bis 31.August.
Doris Prlic spielt die Soundperformance "I work as" und stellt ihr künstlerisches Forschungsprojet "Artist and..." vor.
Local Crisis Machine wird im Rahmen des Festivals "Creativity Rules" an der FH Salzburg in Hallein gezeigt.
Reinhold Bidner und Georg Hobmeier (& Sound: Juan A. Romero) gewinnen beim Vienna Independent Shorts Film Festival bei der Night of the Light den Jurypreis für ihre Arbeit "Impulse"
Präsentation der Local Crisis Machine im Rahmen des Open Studio
Präsentation der Local Crisis Machine bei Aktionsradius Wien
Vortrag von Sonja Prlic bei Schwerpunkt Wissenschaft & Kunst
Zur Eröffnung des Kongresses "Kunst der Partizipation" wird die Local Crisis Machine erstmals öffentlich präsentiert.
Frontiers wird im Rahmen von The Border Economy am IMéRA in Marseille von Georg Hobmeier vorgestellt.
Open Studio mit Georg Hobmeier und Reinhold Bidner
Auf Einladung von Days of Dialogue von AMREF.
Die kommenden Videoscreenings des gold extra Künstlers Reinhold Bidner:11. - 21. April 2013 Bradford International Film Festival UK
Thema: Kunstdebuts
Reinhold Bidner spricht über seine künstlerischen (Forschungs-)Erfahrungen.
Am 31.1. zeigt Doris Prlic ihre Soundperformance "I work as" .
Präsentation über Künstlerische Forschung/Artistic Research
First Steps für das neue Computerspiel "From Darkness" von gold extra.
Black Box beim BELEF Festival 2011
Black Box. Theater für acht ferngesteuerte Roboter ist im Rahmen des Festivals "scene: Österreich in NRW" 2008 zu sehen.
new  real english